27.01.2021

Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus

Wir gedenken heute der Millionen Menschen die von den Nationalsozialisten misshandelt, gequält und ermordet wurden. Wir dürfen niemals vergessen und niemals zulassen, dass sich die Geschichte wiederholt. Deswegen stehen wir konsequent ein gegen Antisemitismus, Rassismus und Menschenfeindlichkeit.

Dazu findet am Littfelder Fred-Meier-Platz traditionell eine Gedenkstunde für die Opfer des Nationalsozialismus statt. Coronabedingt konnte diese Veranstaltung in diesem Jahr jedoch nicht stattfinden. Daher haben die Ortsvereine Littfeld, die Ratsfraktionen sowie der Bürgermeister vereinbart in aller Stille zu gedenken und Kränze am Fred-Meier-Platz niederzulegen. Entsprechend der Corona-Schutzverordnung hat dies getrennt sowie ohne Reden und Publikum stattgefunden. Im Auftrag der Fraktionen übernahm FDP-Fraktionsvorsitzender Frank W. Frisch diese ehrenvolle Geste als (dienst-)ältestes Ratsmitglied. Unser Fraktionsvorsitzender Björn Eckert fand sich stellvertretend für unsere Fraktion zu einem späteren Zeitpunkt zum stillen Gedenken ein. Weitere Informationen unter https://www.kreuztal.de/aktuelles/aktuelle-nachrichten/1223/

Der Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar ist in Deutschland seit 1996 ein bundesweiter, gesetzlich verankerter Gedenktag. Er ist als Jahrestag bezogen auf den 27. Januar 1945, den Tag der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau und der beiden anderen Konzentrationslager Auschwitz durch die Rote Armee im letzten Jahr des Zweiten Weltkriegs. Wir gedenken der Millionen Entrechteten, Gequälten und Ermordeten: der europäischen Juden, der Sinti und Roma, der Zeugen Jehovas, der Zwangsarbeiter*innen, der Homosexuellen, der politischen Gefangenen, der Kranken und Behinderten, all derer, die die nationalsozialistische Ideologie zu Feinden erklärt und verfolgt hatte. Wir erinnern heute auch an diejenigen, die mutig Widerstand leisteten oder anderen Schutz und Hilfe gewährten und dafür selbst allzu oft mit ihrem Leben bezahlen mussten.

zurück

URL:https://gruene-kreuztal.de/aktuelle-meldungen/expand/792657/nc/1/dn/1/